JARDIN ROUGE

EIN FRÜHLING IN BOSTON

Den Scharlach-Eichen, Amerikanischen Stechpalmen und Himbeersträuchern verdankt dieser Garten in Boston seinem Beinamen „Der rote Garten“ – „Le Jardin Rouge“. Im Frühling wimmelt es auf den Magnoliensträuchern jedoch nur so von großen weißen Blüten, die für eine Mischung aus floralen, fruchtigen, frischen und moschusartigen Noten sorgen.

KOPFNOTE
Bergamotte, rosa Pfefferblüten, Schwarze Johannisbeere

HERZNOTE
Rose, Goldlack, Magnolie, Himbeere

BASISNOTE
Weißer Moschus, Sandelholz, Eichenmoos